Willkommen auf der Website des Schule Othmarsingen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Projektwoche der Traum vom Fliegen 28.01.19- 01.02.19

Fünf Wintertage lang haben wir zusammen geträumt – geträumt vom Fliegen …

Die Geschichte von Carlsson vom Dach hat uns die Woche über begleitet und liess uns erahnen, wie zauberhaft das Leben sein könnte mit einem kleinen Propeller auf dem Rücken.

Auf dem Flugplatz Birrfeld hat Herr Andenmatten uns alle Fragen von „Anflugrichtung“ bis „Zugkabel“ beantwortet. Im Hangar durften wir etwas in den Rollen als Flugschüler, Techniker, Navigatoren oder gar Piloten schlüpfen und durch den Schneesturm auf dem Tarmag kämpften wir uns bis zum startklaren Rettungshelikopter durch. Ein kleines fliegendes Spital!

Die Eindrücke motivierten zum Bau eines eigenen kleinen „Flugi“, das mehr oder weniger flugtauglich, aber immer reparabel war. Wir erfuhren Interessantes von den Anfängen des Fliegens und lernten einige Flugpioniere wie die Montgolfiers, Otto v. Lilienthal, Graf Zeppelin kennen. Fasziniert waren wir, welche „Erfindungen“ die verschiedensten Tierarten zum Flug befähigen. Auch als Künstler betätigten wir uns. Wir malten Bilder, wie die Welt von oben aussehen könnte. Dabei haben wir ein wenig beim berühmten Paul Klee abgeschaut.

«Der Traum vom Fliegen» ist auch der Titel der Sonderausstellung im Kindermuseum in Baden. Im Schneegestöber und mit viel Vorwissen zu diesem Thema im Gepäck reisten wir am Donnerstag dorthin. Der Museumsführer Reto begrüsste uns und stimmte die Kinder mit spannenden Geschichten wie derjenigen von Dädalus und Ikarus und Erzählungen von Flugpionieren auf die Ausstellung ein. Es gab fliegende Objekte aus der Natur sehen, fliegende Spielsachen, verschiedene Fluggeräte zum Entdecken, Experimentierstationen und eine Bastelecke. Nebst dem Ansehen und Ausprobieren der Flugobjekte wurde auch mit Begeisterung ein Papier-Ahorn-Propeller gebastelt und zum Fliegen gebracht. Genügend Zeit blieb fürs Spielen und den Besuch des Spiegelsaals. Die Rückmeldung einer Teilnehmerin brachte es auf den Punkt: «Mir hat sehr gut gefallen, dass man im Museum die Sachen nicht nur anschauen kann, sondern dass wir so vieles selber machen durften.»

In der Sportstunde am Freitag probierten wir natürlich auch zu fliegen. Der Höhepunkt war die grosse Ringschaukel, die uns für kurze Zeit wirklich das Gefühl gab, wir könnten durch die Turnhalle fliegen. Leider bleibt es weiterhin beim Traum…

Katharina Schärer / Karin Niederhäuser / Hermann Käppeli

 


Ein Kind stellt den Körper eines Flugzeugs dar
Datum der Neuigkeit 25. Feb. 2019
zur Übersicht
  • pdf
  • print